*** Durch die anhaltende Corona-Pandemie hat DHL teils eine längere Zustelldauer. Wir bedauern dies sehr, können es aber leider nicht beeinflussen. Wir bitten um Ihr Verständnis. ***

Winterblues & Stärkung der Nerven

2 Rezepturen aus dem Hause Dr. Göckmann. 

Dr. Göckmann hat sich zweier Themata angenommen, die uns selbst und unsere tierischen Wegbegleiter etwas angehen:

• Versorgung bei Unruhezuständen
• Vitamin D-Supplementierung

Was haben nervöse Unruhezustände und die Vitamin D-Versorgung gemeinsam? Wussten Sie, dass Vitamin D nicht nur unseren Bewegungsapparat stärkt, sondern auch unsere Gefühle lenkt?

 

HUMUSAN

"zum Ruhigwerden"
Entspannung
Stärkung der Nerven


3 Pflanzen - 1 wohltuender biokatalytischer Effekt –
beruhigende und entspannende Wirkung

Im wahren Sinne des Wortes ein besonderes Triptychon:

Auf Basis von Rhodiola rosea sind beispielsweise in der Schweiz schulmedizinische Arzneimittel zugelassen (Bsp.: Vitango®).

Wichtige Inhaltsstoffe wie Glykoside, darunter Salidrosid/Rhodiolosid, Flavonoide und Terpenoide führen zu stimulierenden und adaptogenen Effekten.

Durch die Zugabe von Rotem Reis (Oryzae germinatus, durch Monascus purpureus fermentiert) nutzt Dr. Göckmann eine biokatalytische Wirkung aus. Die Wirkmechanismen von Salidrosid/Rhodiolosid werden auf natürliche Art und Weise verstärkt. Humusan wird durch den altbewährten, bekannten Hopfen abgerundet, sodass Serotonin- agonistische Gerbstoffe das Triptychon komplett machen.

 

VIDSAN

"Sonnenvitamin-Komplex-Versorgung"
natürliches Vitamin D-Supplement
Provitamin-Supplementierung


die smarte Provitamin-Versorgung

Vitamin D, als Sonnenvitamin bekannt, ist der Oberbegriff für eine große Anzahl an biologisch aktiven Calciferolen. Hinter der Vitamin D-Versorgung des Stoffwechsels stehen komplexe, biochemische Vorgänge.

Die Herausforderung bei der Vitamin D-Supplementierung ist die Vermeidung von Hypovitaminosen UND Hypervitaminosen (= Beschwerden durch eine Unter- oder Überversorgung).

Die Vermeidung einer Hypo- und Hypervitaminose bedarf bei der Supplementierung einem großen Balanceakt. Besonders Risikogruppen sollten auf eine Versorgung im Referenzbereich achten. Zu den Risikogruppen gehören vor allem Schwangere, Stillende, Säuglinge und Kleinkinder sowie ältere Menschen, insbesondere wenn sie nur selten dem Sonnenlicht ausgesetzt sind (Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung, Verwendung von Vitaminen in Lebensmitteln, Risikobewertung von Vitamin D).

Um einer Hypovitaminose vorzubeugen, dabei jedoch das Risiko einer Hypervitaminose drastisch zu reduzieren, greift Dr. Göckmann auf die Provitamin-Supplementierung des Vitamin D-Komplexes zurück.

Das enthaltene Provitamin Ergosterol steht dem natürlichen, endogenen Vitamin-D Stoffwechsel zur Verfügung und wird vom Organismus bedarfsgerecht zum wirksamen Vitamin-D aktiviert.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen