***Die Wissenschaftsabteilung von Dr. Göckmann lädt Sie zukünftig herzlich zu kostenlosen Online-Treffen ein. Wir geben Ihnen Einblicke in die Welt der "Kraft natürlicher Wirkstoffe" und beantworten Ihre ganz persönlichen Fragen. Für die Anmeldung und um die Aufzeichnungen unserer vergangenen Veranstaltungen zu erhalten, schreiben Sie uns direkt unter info@dr-goeckmann.com . Wir freuen auf Sie! Ihre Victoria Empl & Team***

Bye, bye Stress – aber natürlich: mit ADAPTOGENEN Belastungs- und Stressresistenz erhöhen!

„Obwohl ich mich kraftlos, erschöpft und energielos fühle, komme ich nicht zur Ruhe, da ich innerlich zu angespannt bin“.
Wie häufig wird diese Aussage in heutiger Zeit getroffen? Oft!

 

Vermutlich spricht man damit vielen von uns aus der Seele. Doch die Lage ist nicht aussichtslos: die heutige Forschung in der (Pflanzen-) Medizin beschäftigt sich intensiv mit Lösungsansätzen und auch auf mentaler und psychischer Ebene sind die Erkenntnisse und Hilfestellungen enorm. Geht man auf die Suche, findet man viele Möglichkeiten, um gestärkt aus solchen „Zuständen“ herauszukommen und besonders auch präventiv zu handeln!!

Zum Glück nimmt das Bewusstsein für diese Beschwerden zu und Äußerungen von Betroffenen werden ernst genommen. Schon im Pschyrembel (Klinisches Wörterbuch) werden „nervöse Unruhezustände“ ähnlich wie oben beschrieben und Ansätze geliefert.

Adaptogene: natürliche Substanzen, leicht in den Alltag integriert, für mehr Wohlbefinden

Der Begriff „Adaptogen“ stammt aus dem Englischen Wort „to adapt = sich anpassen“. Der Begriff findet besonders in der Alternativmedizin Anwendung und definiert eine Gruppe von Substanzen natürlichen Ursprungs. Durch die Einnahme der Substanzen werden die Abwehrkräfte des Organismus gesteigert und die Belastungs- und Stressresistenz erhöht.

Warum haben Adaptogene so viele positive Effekte auf den menschlichen & tierischen Organismus?

Die Liste der positiven Effekte auf den Organismus ist lang: von der Stressresistenz, Regulierung des Blutdruckes, Verbesserung von Angstzuständen, bessere Schlafqualität, stärkere Immun-Abwehrkräfte über Erhöhung der Vitalität & Energie…. Für viele unverständlich, warum „1 Präparat so viel kann“?

Absolut nachvollziehbar, doch die Forschung hat gerade aus diesem Grund die eigene Gruppe der „Adaptogene“ definiert, um ihr die notwendige Bedeutung zuzuweisen: laut der Definition des Komitees der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) „Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC)“ (Ausschuss für pflanzliche Arzneimittel) verbessern Adaptogene die Resistenz des Organismus gegen ein breites Spektrum an biologischen, chemischen und physikalischen Faktoren. Dabei spielt die Vielfalt und die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe pflanzlichen Ursprungs eine Rolle, da diese an unterschiedlichen Stellen im Körper ansetzen und Ihre Wirkung entfalten.

 Was dabei besonders herauszuheben ist, dass speziell z.B. Ashwagandha für die Gruppe der "YOPIS" geeignet ist: "Young, Old, Pregnant, Immun-Suppressed".

Dies stellt die Supplementierung auf schonende Art und Weise ganz deutlich dar.  

Welche Adaptogene empfiehlt Dr. Göckmann?

An dieser Stelle möchten wir 2 Adaptogene ganz besonders herausheben, da die Studienlage hier besonders beachtlich ist:

Ashwagandha. Der Indische Ginseng, die Schlafbeere.

Ashwagandha ist eine besonders verträgliche und wirksame Vital- und Heilpflanze aus der ayurvedischen Medizin. 

Humusan®: Eine eigene Rezeptur aus unserem Hause.

Ein ganz besonderes, naturbelassenes Triptychon aus Rosenwurz (Rhodiola rosea), Rotem Reis (Oryzae germinatus, durch Monascus purpureus fermentiert) und dem bewährten Hopfen (Humulus spec.).

Probieren Sie die Effekte ganz persönlich für sich selbst aus, gehen Sie parallel auf die Ursachenforschung, finden Sie in belastenden Zeiten Ihren Weg!

 

Gestärkte Grüße, Ihre Victoria Empl

Ps.: Hinterlassen Sie uns gerne eine Nachricht, wir freuen uns auf Sie!

 

Quellen:

[1] Baldinger-Melich P, Spies M, Lanzenberger R, Kasper S, Der Stellenwert der Phytomedizin in der Psychiatrie. Auf: Österreichische Gesellschaft für Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie.

[2] Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC): Community herbal monograph on Rhodiola rosea L., rhizoma et radix EMA/HMPC/232091/2011

[3] Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC): Community herbal monograph on Panax ginseng C.A.Meyer, radix. EMA/HMPC/321233/2012 Corr

[4] European Medicines Agency (EMA): Reflection Paper on the adaptogenic Concept.Doc. Ref. EMEA/HMPC/102655/2007

[5] Pschyrembel Klinisches Wörterbuch, 266. Auflage, Berlin 2014.

[6] Singh N, Bhalla M, de Jager P, Gilca M. An overview on ashwagandha: a Rasayana (rejuvenator) of Ayurveda. Afr J Tradit Complement Altern Med. 2011;8(5 Suppl):208-doi: 10.4314/ajtcam.v8i5S.9. Epub 2011 Jul 3. PMID: 22754076; PMCID: PMC3252722.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen